Über uns

Das Basler Quartier Schoren liegt hinter dem Badischen Bahnhof. "Hier hinten" gab es ausser dem Zytigs-Stübli weder ein Café, einen Treffpunkt noch eine Bäckerei.

Nach der im Jahr 2016 durchgeführten Bedarfsanalyse von Nicole Tschäppät (Stadtteilsekretariat Kleinbasel) wussten wir, dass sich die wachsende Bevölkerung im Schorenquartier mehr Begegnungsorte wünscht.

Wir - eine Gruppe Anwohnerinnen aus dem Schoren und Freunde - haben deshalb die Initiative ergriffen und schaffen uns diesen Ort mit dem Café Tante selber. Im Sinne von: für uns - von uns.

Diesem starken Bedürfnis nach Treffpunkt und frischen hochwertigen Backwaren wollen wir mit unserem Angebot nachkommen und damit auch die Lebensqualität im Quartier verbessern.

Das Café am angrenzenden "Dorfplatz" soll zudem mit dem Verein zusammen dazu beitragen, die heterogene Nachbarschaft zu vernetzen und ein vielfältiges, soziales und kulturelles Zusammenleben ermöglichen.

Unsere Produkte sind saisonal, lokal und hochwertig. Das Menu - klein und fein - mit viel Hausgemachtem. Einmal im Monat findet ein Kulturabend und ein Brunch statt. Das Café kann wahlweise mit dem angrenzenden Quartierraum für Kurse oder Events (ausserhalb der Öffnungszeiten) gemietet werden.

Wir führen das Café im Kollektiv, unsere Rechtsform ist die Genossenschaft. Durch Crowdfunding konnte Anfang 2019 das Startkapital gesammelt werden.

Das Café sowie der angrenzende Quartier-Raum sind vom Verein Quartierraum Schoren gemietet von der Wohnbau-Genossenschaft Nordwest.

Eine grosse Start-Hilfe war die engagierte und kompetente Beratung durch pensionierte Fachkräfte von Innovage.

Das Café Tante Team:


Meral Uluçam-Kunduru Mercan Kunduru Deborah Lüthy Rahel Maurer Hatice Gambon